Heute ist der 4.02.2009

15a

Sieht das nicht echt gruselig aus? Und ich sags euch, ich bin obermies gelaunt,
weil ich hier eingesperrt bin und dazu noch in einem anderen Zimmer.Quarantäne 
nennt man das, glaub ich. Und jetzt schaut Euch mal noch die Marterwerkzeuge

an.
se2

Es ist eine schlimme Geschichte , die hoffentlich bald ein Ende haben wird 
Ich  bin ein Keimträger, und ich habe Schuld, dass Canopus und wahrscheinlich
auch der Woody ins Regenbogenland geflogen sind.

                          Callisto, man kann nicht sagen, dass du Schuld hast.
                                   Du kannst ja nichts dafür, kleiner Spatz, aber durch diese
                                   Behandlung müssen wir jetzt beide durch.


Also mal der Reihe nach. Der Laborbefund von Canopus hat ergeben, dass er an den sogenannten Megabakterien bestorben ist.   Ihr könnt für's erste mal bei Gaby auf birds-online nachlesen, was das bedeutet.

http://www.birds-online.de/gesundheit/gesinfektion/gls.htm 

Jedenfalls wurde angeordnet, dass von Tschipi, von Polaris und auch von mir Kot-Proben ins Labor geschickt werden.

Ja, in meinem Kringelchen waren leider Megas nachzuweisen. Selene wollte das gar nicht glauben. Nie war ich krank, nie auch nur das allerklitzekleinste Bißchen, aber trotzdem war mein Befund positiv.
Inzwischen war ja auch Antares bei uns eingezogen und mit Polaris war ich auch zusammen  gewesen , also hat Selene noch einmal von uns allen Proben zur Tier-Ärztin gebracht.
Alle sind gesund...,bei mir waren auch beim Zweitenmal Megas nachzuweisen.
Also hat Selene mich geschnappt und umquartiert. Ich hab ja vielleicht Zeter und Mordio geschrien, aber .. nun sitz ich hier.Manchmal renne ich vor lauter Frust am Käfigdach  rundherum.

16a    

Ich bin ein Welli --- laß mich hier raus !!!!!!! 


Callisto, beruhige dich doch, bitte. Das macht mich ja mit ganz krank. Ich weiß ja, dass es schlimm ist. Der Kleine hat jetzt 6 Wochen "Einzelhaft" vor sich. Armer kleiner Callisto
Zwei Wochen lang bekommt er Ampho-Moronal gegen die Megabakterien.
Zwei Wochen dann ohne Medizin , weil das Medikament die Leber schädigen kann.
Zwei Wochen lang noch mal Ampho-Moronal.
Ins Trinkwasser gibt es Apfelessig, 1 TRopfen auf 1o ml Wasser. Pilze mögen kein saures Milieu, da können sie nicht wachsen, und deshalb wird sein Trinkwasser angesäuert.

Am 20.03. ist diese Kur dann beendet, und die Laboruntersuchung wird dann zeigen, was es gebracht hat.

Alle, die das hier lesen, bitte, bitte Daumen drücken. 

Könnt ihr euch eigentlich vorstellen, was das für eine Quälerei ist?!
Selene  hält mich im Fixiergriff, e k e l h a f t , sag ich bloß....  naja.. so gut es geht, ich wehre mich ja mit Schnabel und Krallen dagegen, und dann bekomme ich so ein widerliches orangerotes Zeug in den Schnabel.Und weil ich natürlich trotzdem herumzappel sehe ich schon ganz beschmiert aus.   

ca20

Manchmal nimmt Selene mich im Käfig mit ins andere Zimmer, damit ich meine Freunde wenigstens mal durch die Gitter begrüßen kann. Aber sie paßt höllisch auf, dass ich nicht durchs Käfiggitter mit Polaris schnäbeln kann. Die kommt nämlich auf meinen Käfig geflogen und erzählt mir schnell was.

Mein lieber Callisto, Du kannst protestieren und schimpfen und mich beissen,
es nützt nichts

Heute ist der 01.März 2009
Die längste Strecke meiner Quarantäne habe ich geschafft.   

 

Eigentlich geht es mir jetzt richtig gut hier. Selene verwöhnt mich mit
Leckerbissen ,und ich darf im Arbeitszimmer herumfliegen.
Ich habe sogar ein paar Erdbeeren bekommen, weil ich die so sehr mag.
                   
ca3a


                            

                      ca4a


                     ca5a
                    

                 ca20

Das ist ein Schmaus!     Ich muß das ganz doll genießen , denn eigentlich darf ich wegen des Zuckergehaltes  kein Obst mehr bekommen. Und das mir !, wo ich doch  Obst-Fan bin. Aber ich hoffe ja, dass Selene wenigstens ab und zu mal ein ganz kleine Ausnahme macht. So wie jetzt auch.     kl.V.
Natürlich fehlen mir die anderen , aber ich bin wenigstens nicht eingesperrt.
da hab ich Selene schon ganz schön ein Schnippchen geschlagen... und bin einfach abends zum Schlafen nicht in den Käfig gegangen.  Sie hat mich  dann
"draußen" schlafen lassen.

Wenn Selene frei hat, sitzt sie meistens  hier bei mir am PC  oder brütet über ihrem Sternen - Puzzle.  Stark, das leuchtet im Dunkeln , deshalb deckt sie schnell immer eine Decke drüber, wenn es dunkel wird, damit ich keine Angst bekomme.
Im übrigen erkunde ich das Arbeitszimmer. Einen Spielbaum hab ich hier nicht. Aber herumgeistern und alles in Augenschein nehmen, macht ja auch mal Spass.

ca9a 
 im Bücherregal

ca10a 
auf dem PC-Tisch

ca6a 
Auf dem Vorratsstapel Puzzles, bekommt mich keiner zu fassen.  Da fliege ich immer ganz schnell hin, wenn ich in den Käfig soll.

ca7a

da sitze ich nämlich schon fast unter der Zimmerdecke.

ca8a 
..aber Selene weiß schon, wie sich mich locken kann. Knaulgras ist eine Delikatesse, die lasse ich mir doch nicht entgehen.

Am Schönsten ist es aber trotzdem bei meinen Freunden.
Jetzt hab ich Euch mein Leid geklagt,  hab lautstark protestiert...
und  jetzt kuck ich aus dem Fenster.

ca11a    

 

Nächste Woche geht es dann mit Medi weiter. Bis dahin genieße ich mal noch meine Ausflüge, denn dann muß ich wieder drin bleiben.
Tschüß sagt Euch

der arme geplagte Callisto   
 
Seite zurück

 nach oben nach oben nach oben nach oben

nächstes Kapitel

 

Joomla templates by a4joomla