Rückblicke auf 2009 --Kapitel 1 " Der neue Spielbaum"



ca  Hallo,

im letzten Jahr gab es da ja mal die bereits erwähnte Sendepause,
aber einige Dinge möchte ich doch nachträglich
noch berichten.

-----------------------------------------------------------------------------------------

Da wäre zuerst unser neuer Spielbaum. Ich werde mir auch
ganz große Mühe geben,
nicht gleich wieder traurig zu werden.
Den neuen Spielbaum hat ja Tschipi auch noch erlebt
und die frischen Blättchen abgeknabbert.

Himmelfahrt war Selene mit einer Freundin
im
Wald..Es war einfach wunderbarer Sonnenschein.
Also zogen die beiden ,bewaffnet mit einer kleinen Säge,
mit Messer und Wasserflasche in den Wald.

Nicht zu vergessen den Fotoapparat.

se

Na ja, Selene hat dann ja alles erzählt.
Die beiden haben ganzschön suchen müssen,
aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.

se2
Wie immer konnten wir es gar nicht erwarten ,bis wieder alles fertig war.
Hat einer von Euch überhaupt nur annähernd eine Vorstellung,
was hier los ist, wenn der Kletterbaum ausgetauscht wird?
Da kann man nur flüchten. Zuerst muß ja der alte abgebaut werden…
.
Das ist vielleicht eine Dreckerei!!, weil der auch immer gleich zu Kleinholz
zerlegt wird.
Das ganze Spielzeug wird dann gewaschen und gebürstet,bevor es später
an den neuen Spielbaum kommt.
Zu allererst wird der neue „ Baum“

dann zurecht gesägt, Ihr müßt zugeben, so riesig
brauchen wir ihn auch gar nicht
cl .. und dann geht
es mit der reinigung los.. er wird mit heißem Wasser geschruppt und geschruppt und
noch mal gespült und wird dann aufgestellt

.I
mmer noch nach der altbewährten Methode—
Ein Weihnachtsbaumfuß, der dann in den Kübel gestellt und mit

Steinen bepackt wird.
baum

Damit ist das ganze dann stabil.
Und dann geht es erst richtig los..
Das Einziehen von
zusätzlichen Querästen, das Aufhängen und Befestigen
von Spielzeug,
Kokosnuss-Schaukeln und anderen Klettermäglichkeiten.
Kaum hängt alles, wirft Selene einen kritischen Blick..Und fängt an,
umzuhängen und zu arrangieren.
Und wir armen Vögel sitzen derweil
auf dem Volierendach und
Warten….warten…warten….Und ich sage Euch,
das Warten lohnt sich immer..
Denn gleichzeitig brigt Selene ja Vogelmiere
mit aus dem
Wald und frische GräserBeim letzten Mal war ja unser Tschipi
auch noch da.
Der konnte es meistens gar nicht abwarten und flog
Selene schon
immer auf die Hand.

spielb

Jedenfalls hing dann im letzten Jahr auch wieder einiges am Baum,
was neu war…
und gar nicht beachtet wurde, denn…wie alle Wellis
wissen
neue Dinge könnten ja beißen.Aber toll war es schon, denn
Selene hatte viel Grün an dem Ast gelassen,

Und nun zum Abschluß noch ein paar Fotos gefällig?

 

an Antares  

an2 Antares
knabbert sofort wieder Von dem frischen Gras, das Selene als Lockmittel in den
neuen Spielplatz gehängt hat.

 

Ich muss mich auch erst einmal umsehen,
alles sieht soanders aus..
Aber irgendwie auch toll.

ca2

Noch ganz sauber und nicht zerknabbert.

 
ant Antares  
drei
ca_t Callisto und Tschipi
mira Mira staunt auch.  

 

Mi_ca


ca_t

So, das war nun das erste Kapitel in der Rubrik " Rückblicke auf 2009.
.Das zweite wird nicht lange auf sch warten lassen.

Bis dahin ---

tschüß mal.. ich will jetzt wieder mal zu den anderen. kl.Vo
Euer Callsisto

 

 
Seite zurück

 

nach oben nach oben nach oben nach oben

 

nächste Seite

 

Joomla templates by a4joomla