Mit ihm fing alles an!

Nachdem  ich viele Jahre keinen Wellensittich mehr hatte,
bekam ich im Sommer 1996 für eine Urlaubsbetreuung
 

die  Wellensittichdame Jocky ( Hansibubi)

Wellensittichdame Jocky

Niemand weiß genau, wie alt Jocky war, sie war Bekannten zugeflogen und lebte dort auch schon einige Jahre.
Es war schön, beim Heimkommen jeden Tag zwitschernd begrüßt zu werden, und es fehlte mir etwas, als der Urlaub  vorbei war. Es blieb dann auch dabei, wenn K. verreisten, kam Jocky zu mir. Aber kein Urlaub währt ewig, die Vogeldame verließ mich immer wieder und hinterließ jedes mal mehr eine gewisse Leere.

Piepser blau

Und dann kam ein ganz besonderer Tag, es war mein Geburtstag 1998. Früh saß ich ganz allein in meiner Küche, zündete eine Kerze an und überlegte, warum wohl von meinen beiden Kindern keine Post gekommen war.
Telefon!... Mein Sohn!, ....freu!
Seltsam, was er da erzählte.Glückwünsche und "vielleicht bekommst du heute ja noch ein Geschenk", bist du am Nachmittag zu Hause?.  Grübel..grübel..was mag DAS bedeuten? Er ließ sich zu keiner weiteren Äußerung hinreißen.
Telefon !...Meine Tochter!, freu!
"Mama, vielleicht bekommst heute noch ein Geschenk" und die üblichen guten Wünsche.
Ich wußte wirklich nicht,was ich von dem allem halten sollte. Grübel..grübel...!
Ein merkwürdiger Geburtstag, dachte ich mir.
Am Nachmittag war ich dann allein zu Hause........
die Klingel!...Ohhhh..wer kommt jetzt?
Und da kam das Geburtstagsgeschenk meiner Kinder!!!!

ER KAM, ER SAH, ER SIEGTE !

Sir Henry

Ein bildschöner Wellensittich! Ich habe ihn sofort ganz fest in mein Herz geschlossen, und weil er so ein stolzer Vogel war, bekam er den Namen Sir H....

"tschiep,tschiep..spektakelkradakel..jetzt laß mich das hier mal übernehmen...schließlich geht es ja um unsereins."

"Wenn du meinst.....dann erzähl du,mein lieber Piepser "

 

EIN VOGEL BERICHTET           Hier gehts weiter nächstes Kapitel

 

 

Joomla templates by a4joomla