Titelbild.jpg

Heute ist der 4.02.2009

15a

Sieht das nicht echt gruselig aus? Und ich sags euch, ich bin obermies gelaunt,
weil ich hier eingesperrt bin und dazu noch in einem anderen Zimmer.Quarantäne 
nennt man das, glaub ich. Und jetzt schaut Euch mal noch die Marterwerkzeuge

an.
se2

Es ist eine schlimme Geschichte , die hoffentlich bald ein Ende haben wird 
Ich  bin ein Keimträger, und ich habe Schuld, dass Canopus und wahrscheinlich
auch der Woody ins Regenbogenland geflogen sind.

                          Callisto, man kann nicht sagen, dass du Schuld hast.
                                   Du kannst ja nichts dafür, kleiner Spatz, aber durch diese
                                   Behandlung müssen wir jetzt beide durch.


Also mal der Reihe nach. Der Laborbefund von Canopus hat ergeben, dass er an den sogenannten Megabakterien bestorben ist.   Ihr könnt für's erste mal bei Gaby auf birds-online nachlesen, was das bedeutet.

http://www.birds-online.de/gesundheit/gesinfektion/gls.htm 

Jedenfalls wurde angeordnet, dass von Tschipi, von Polaris und auch von mir Kot-Proben ins Labor geschickt werden.

Ja, in meinem Kringelchen waren leider Megas nachzuweisen. Selene wollte das gar nicht glauben. Nie war ich krank, nie auch nur das allerklitzekleinste Bißchen, aber trotzdem war mein Befund positiv.
Inzwischen war ja auch Antares bei uns eingezogen und mit Polaris war ich auch zusammen  gewesen , also hat Selene noch einmal von uns allen Proben zur Tier-Ärztin gebracht.
Alle sind gesund...,bei mir waren auch beim Zweitenmal Megas nachzuweisen.
Also hat Selene mich geschnappt und umquartiert. Ich hab ja vielleicht Zeter und Mordio geschrien, aber .. nun sitz ich hier.Manchmal renne ich vor lauter Frust am Käfigdach  rundherum.

16a    

Ich bin ein Welli --- laß mich hier raus !!!!!!! 


Callisto, beruhige dich doch, bitte. Das macht mich ja mit ganz krank. Ich weiß ja, dass es schlimm ist. Der Kleine hat jetzt 6 Wochen "Einzelhaft" vor sich. Armer kleiner Callisto
Zwei Wochen lang bekommt er Ampho-Moronal gegen die Megabakterien.
Zwei Wochen dann ohne Medizin , weil das Medikament die Leber schädigen kann.
Zwei Wochen lang noch mal Ampho-Moronal.
Ins Trinkwasser gibt es Apfelessig, 1 TRopfen auf 1o ml Wasser. Pilze mögen kein saures Milieu, da können sie nicht wachsen, und deshalb wird sein Trinkwasser angesäuert.

Am 20.03. ist diese Kur dann beendet, und die Laboruntersuchung wird dann zeigen, was es gebracht hat.

Alle, die das hier lesen, bitte, bitte Daumen drücken. 

Könnt ihr euch eigentlich vorstellen, was das für eine Quälerei ist?!
Selene  hält mich im Fixiergriff, e k e l h a f t , sag ich bloß....  naja.. so gut es geht, ich wehre mich ja mit Schnabel und Krallen dagegen, und dann bekomme ich so ein widerliches orangerotes Zeug in den Schnabel.Und weil ich natürlich trotzdem herumzappel sehe ich schon ganz beschmiert aus.   

ca20

Manchmal nimmt Selene mich im Käfig mit ins andere Zimmer, damit ich meine Freunde wenigstens mal durch die Gitter begrüßen kann. Aber sie paßt höllisch auf, dass ich nicht durchs Käfiggitter mit Polaris schnäbeln kann. Die kommt nämlich auf meinen Käfig geflogen und erzählt mir schnell was.

Mein lieber Callisto, Du kannst protestieren und schimpfen und mich beissen,
es nützt nichts

Heute ist der 01.März 2009
Die längste Strecke meiner Quarantäne habe ich geschafft.   

 

Eigentlich geht es mir jetzt richtig gut hier. Selene verwöhnt mich mit
Leckerbissen ,und ich darf im Arbeitszimmer herumfliegen.
Ich habe sogar ein paar Erdbeeren bekommen, weil ich die so sehr mag.
                   
ca3a


                            

                      ca4a


                     ca5a
                    

                 ca20

Das ist ein Schmaus!     Ich muß das ganz doll genießen , denn eigentlich darf ich wegen des Zuckergehaltes  kein Obst mehr bekommen. Und das mir !, wo ich doch  Obst-Fan bin. Aber ich hoffe ja, dass Selene wenigstens ab und zu mal ein ganz kleine Ausnahme macht. So wie jetzt auch.     kl.V.
Natürlich fehlen mir die anderen , aber ich bin wenigstens nicht eingesperrt.
da hab ich Selene schon ganz schön ein Schnippchen geschlagen... und bin einfach abends zum Schlafen nicht in den Käfig gegangen.  Sie hat mich  dann
"draußen" schlafen lassen.

Wenn Selene frei hat, sitzt sie meistens  hier bei mir am PC  oder brütet über ihrem Sternen - Puzzle.  Stark, das leuchtet im Dunkeln , deshalb deckt sie schnell immer eine Decke drüber, wenn es dunkel wird, damit ich keine Angst bekomme.
Im übrigen erkunde ich das Arbeitszimmer. Einen Spielbaum hab ich hier nicht. Aber herumgeistern und alles in Augenschein nehmen, macht ja auch mal Spass.

ca9a 
 im Bücherregal

ca10a 
auf dem PC-Tisch

ca6a 
Auf dem Vorratsstapel Puzzles, bekommt mich keiner zu fassen.  Da fliege ich immer ganz schnell hin, wenn ich in den Käfig soll.

ca7a

da sitze ich nämlich schon fast unter der Zimmerdecke.

ca8a 
..aber Selene weiß schon, wie sich mich locken kann. Knaulgras ist eine Delikatesse, die lasse ich mir doch nicht entgehen.

Am Schönsten ist es aber trotzdem bei meinen Freunden.
Jetzt hab ich Euch mein Leid geklagt,  hab lautstark protestiert...
und  jetzt kuck ich aus dem Fenster.

ca11a    

 

Nächste Woche geht es dann mit Medi weiter. Bis dahin genieße ich mal noch meine Ausflüge, denn dann muß ich wieder drin bleiben.
Tschüß sagt Euch

der arme geplagte Callisto   
 
Seite zurück

 nach oben nach oben nach oben nach oben

nächstes Kapitel

 

T....... und unter Umständen beschert er auch mal ein Vögelchen.

 

Am 14.April haben wir einen kleinen süßen Zuwachs bekommen.
Mira wurde sozusagen gezielt ausgesetzt. Sie wurde bei Selenes Arbeitsstelle abgegeben. Also, ich kenne die Süße ja schon. Sie war  im Herbst 2007 mit ihrem Männlein schon einmal bei uns in Pflege.

Nun ist Männlein ins Regenbogenland geflogen und  sein Madamchen ist bei uns gelandet.

Selene hat ihr den Namen  Mira gegeben.  
Mira ist ein Doppelstern aus dem Sternbild Walfisch. Aber unsere Mira ist viel kleiner und
viel viel niedlicher.

T_M 

Wie alt Mira genau ist, das wissen wir nicht , Selene meinte so ca 4 Jahre ..
also ist sie ziemlich in Callistos Alter, vielleicht sogar ein klein wenig älter.
Vom Farbschlag her ist sie eine     rezessive Schecke  zimtopalin hellgrün.
 
T_PO_M    noch im Quarantäne-Käfig.

T_M  darfst du bald raus ?

 

 CA_PO Polaris textet den Callisto zu..

..und unser Vielfraß Antares hat Angst, dass die Körnchen nicht reichen. Antares ist in vielen Dingen wie früher der Canopus.... futtern und futtern und futtern. Dabei ist er inzwischen schon richtig groß geworden.

A_T  

 

 

 Und jetzt kommen Vorstellungsfotos von unseren neuen Dame Mira.

 M

 
 Mi    Mira erkundet ihre neue Weltsmile

 M von allen Seiten anschauen lassen,

damit man auch die Farben alle bewundern kann.surprised

 M4    M-NU
au weia, Mira.. das ist Polaris's Nuss!
Lass dich nicht erwischen, die kan ganz schön zickig sein
.wink
Aber das ist doch so gemütlich hier drin,
ich möchte auch so eine Nuss haben. 

                              Die Kleine traut sich ja was!
                                       da werde ich ihr wohl auch so eine Kokosnuss-Schaukel
                                       sponsern. 

 

 Es gibt noch eine Menge mehr im April zu berichten,
aber jetzt muß ich mich erst einmal ausruhen. Tschüß bis morgen dann.

 

Leider wird Tschipi den Artikel nicht beneden können.
Am Freitag, dem 05.06. hat er sich auf die Reise ins Regenbogenland begeben. 

           Kerze   T_G   Kerze

In Kürze wird Callisto nun den Posten als Quatschopf-Welli-Chefredakteur
übernehmen. Momentan ist der kleine Kerl aber noch etwas verwirrt und
er sucht immer noch nach seinem langjährigen Freund.

Was mich betrifft, ich bin auch noch nicht soweit, das Thema
"Abschied von Tschip" in Angriff zu nehmen. 

 
Seite zurück

 nach oben nach oben nach oben-nach oben nach oben

nächstes Kapitel

 

                 
                    nr.7

Dieses Bild von Canopus ist fast 1 Jahr alt, aber es wird  nie wieder so etwas Schönes von ihm geben.

Am 30. Januar früh gegen 4:30Uhr hat der kleine Piepser seinen letzten großen Flug angetreten.

Ich bin so wütend, so fassungslos, so verwirrt und vor allem aber unglaublich traurig.
Es kam so plötzlich, und es ging so erbarmungslos schnell. Nun haben Standards  ja so viele Federn, ich habe nichts gemerkt,  und der Kleine muß schon länger krank gewesen sein. Er war munter, ja gut, ein wenig  ruhiger sind die Wellis im Winter ja sowieso...so hab ich mir auch nichts Böses gedacht...bis es einfach zu spät war.
Canopus hatte Megas, wie ich inzwischen weiß.
Über die Krankheit kann man hier :
http://www.birdsonline.de
ausführlich nachlesen.

ES ging so schnell, so unglaublich schnell...
Dienstag , den 27. 1. fiel er mir auf... da hab ich ihn auch gleich separiert.
Mittwoch waren wir noch bei der Tierärztin, die mir gleich sagte, dass der Kleine nur eine winzig
kleine Chance hat , und so bin ich alle Stunde aufgestanden und habe ihn per Spritze
intraschnabulös mit Babybrei  gefüttert.
Donnerstag  früh sah er recht gut aus, mittags dann aber sehr sehr elend.
Nach mehrfachen Gesprächen mit Campingtante  von welli.net,(ich danke Dir, liebe Petra) die viel Erfahrung auf dem Gebiet hat, habe ich Do 23 UHr das Brei-Füttern eingestellt.ER wog gerade mal noch knapp 39g, sein Normalgewicht lag zwischen 52-55g. Der arme Welli war total abgemagert, sein Brustbein schimmerte weiß durch.  Er hatte keine Chance .  
Gegen 4 UHr am Freitag piepste Canopus ganz leise, da hab ich ihn zu mir geholt, und ihn in Frieden gehen
lassen.                 nr.18

 

1105

 

 

 

Leb wohl, kleiner Canopus, grüß mir den Olly, den Henry, den Poldi, den kleinen Sirius und den Woody.

Ich danke Dir für jede einzelne schöne Stunde, und vergessen werde ich auch Dich ganz bestimmt nie.
Polaris hat sehr nach Dir gesucht, Callisto hat gerufen und gerufen.
Canopus, Du warst noch viel zu jung für diese Reise.

                 Hier noch ein besonderer Abschiedsgruß von Deinem allerbesten Freund
                                                                    Tschipi:

nr.30

                                          Und nun  flieg, kleiner Vogel!  Deine Seele ist  frei!

nr.4
 nr.9  

   nr.8

Traurige Grüße von            
                        Selene und ihren 3 Gefiederten
 
Kapitel zurück

 nach oben nach oben nach oben

nächstes Kapitel

 


Pieps pieps ....   ich bin                 a1     , und ich bin hier am 01.02.2009
eingezogen. War ja  keine sehr lustige Stimmung hier , aber mich haben alle freundlich
und neugierig begrüßt.

Also, ich heiße Antares und  bin am 04.11.2008 geschlüpft. Polaris ist also noch 3 Wochen  jünger
als ich.  Ich bin ein normal graugrüner Standard-Sittich , und Polaris ist mir schon bei unserem
Züchter begegnet. Aber erinnern kann ich mich nicht wirklich an sie.
Antares ist auch ein Sternen-Name .  Und zwar ist das der hellste Stern aus dem Sternbild
Scorpion. Der große Stern hat sowohl in der Farbe  als auch in der Helligkeit Ähnlichkeit mit dem Mars.
Und ichbin ein kleiner Stern und  habe viel Ähnlichkeit mit Canopus .

Zuesrt mußte ich ganz allein in einem "Besucherkäfig" sitzen. Aber da hab ich Rabatz gemacht.
Montag abends hat Selene mich dann  mal raus gelassen.

Au weia! ...auweia... ich hab gleich erstmal Scherben gemacht...Steinscherben.
                                     a4Na ja, gefreut hat sich Selene nicht gerade  darüber, weil sie den Steinvogel so schön fand. Aber ich hab ihn ja nicht
absichtlich runtergewischt.  Ihr müßt zugeben, ich bin ganz schön stark,stimmt's ?
Und dann saßen da noch Wellis rum, die sich aber nicht bewegt haben. Die mußte ich
natürlich auch genau untersuchen.
a2  Hat echt Spaß gemacht.

 

 Es gab  noch so einiges zu erkunden  a6  

 Stellt Euch mal vor, da steht in dem Zimmer ein Baum.
Na jaaaa, Ihr wißt das ja längst, aber für mich war das
eine Ri e s e n s a c h e   !  , denn der Baum steht extra für uns
Wellis da- das ist unser Spielbaum. Den mußte ich mir natürlich
auch ziemlich genau ansehen. Ich konnte das ganze Zimmer gut
überblicken. Trotzdem hat es erst mit dem Landen noch nicht so
richtig geklappt.Schließlich war das alles noch neu für mich.
a3

Jedenfalls werde ich mich hier wohl bald einleben. Ne kleine
freche Zicke gibt es hier auch, die Polaris. Die kam gleich zu mir
zum Begrüßen. Gezofft haben wir uns allerdings auch schon.
Geht gut los , ich denke,langweilig wird es für mich nicht werden.

p1...

Und hier kommt sie noch mit meinem anderen neuen Kumpel angeflogen, dem Tschipi.
pt2

Einer fehlt aber noch hier. Das ist der Callisto. Polaris ist auch wieder dabei..
Mädchen... überall wollen sie mitmachen. Rechts sitzt Callisto. Polaris will immer niemanden in die Kokosnuß lassen, dabei gehört die uns allen. Das weiß ich schon.
                                          pc1

Ihr werdet Euch bestimmt wundern, weil mein Köpfchen ein wenig blutverschmiert ist. Keine Bange, das ist nicht schlimm, war nur ein Federkiel, weil ich schon lauter neue Federn bekomme, und da ist mir ein Blutkiel geplatzt.

a5

 

 Mehr weiß ich noch gar nicht zu erzählen.  Und überhaupt, was man hier alles machen soll!
Also dann bis zum nächsten Bericht  von den Quatschkopfwellis.
                                                                 12.04tschüß denn,  sagt Antares
                                                                    und Grüße auch von den anderen.

 Inzwischen bin ich nun schon 1/2 Monat hier, habe schon eine Menge gelernt und
finde mich prima zurecht. Momentan sind wir  nur zu Dritt in diesem Zimmer.

Callisto habe ich also
noch gar nicht richtig kennengelernt. Mit Polaris ist es ziemlich aufregend, mal schmust sie ,
mal schubst sie oder hackt nach mir.  Die Prinzessin entpuppt sich also als kleine Zicke.
Macht aber gar nichts. Langweilig wird es nicht.Ich zeige jetzt einfach viele Bilder...dann sieht man schon, dass immer was los ist

zusammen mit Polaris



po  
und  hier ein Flug-Engel:
Polaris ist einfach perfekt, ich sehe ja immer ein bißchen wirr aus,behauptet Selene 
jedenfalls


Jetzt kommen ein paar Fotos von unserem alten Herrn Tschipi. der ist so putzig, der läuft immer weg, wenn ich oder Polaris kommen.   
Aber wir mögen ihn alle, nie zankt er, oder schubst, oder streitet um eine Schaukel.
Selene macht ihm meistens seine Schaukel frei , POlaris versucht nämlich immer,
sie für sich zu haben. Dabei hat sie eine eigene. ich hab natürlich auch eine.
Knaulgras ,
vermischt mit Haferkernen. Das mögen wir alle:
       
Und jetzt hab ich aber ganz doll gestaunt, was der Callisto so futtert,  das kenne ich noch
gar nicht. Erdbeeren heißen die komischen roten Dinger. Callisto sagt, die schmecken, aber
ich habe mich noch nicht getraut.

 

 

..Und unser Tschipi traut sich auch zu Selene auf die Hand..




   Tschipi.  


So, jetzt ziehe ich mich mal wieder zurück. Wir haben noch BIlder, aber die müssen erst bearbeitet werden....und dazu brauchen wir ja Selene, die im Moment keine Zeit hat.

Tschüß denn  sagt für heute Antares 

 
 
Seite zurück

 nach oben nach oben nach oben nach oben

nächstes Kapitel

 

Hallo hallo..große Überraschung! ....
kuckt mal alle ganz gaaaaaanz genau hin..,

                0901

Ich bin ein Mädchen !!!!!!   12
 
und ich bin hier p45 

 Im Moment bin  ich aber noch ziemlich klein und muß  mich nach den Großen richten.
Aber das sag ich euch, ich hab schon 'ne Menge gelernt, z.B. dass man
abends in die Voliere schlafen geht, und dass man sich auf die eigene Schaukel setzt,
weil es sonst richtigen Ärger mit den Jungs gibt.

Und überhaupt....Jung's sind doof.
Die ersten Tage haben die mich gar nicht beachtet, ich hab bloß gehört, wie sie gemeckert
 haben.. so 'ne Kleene,was solln wir denn damit ?.. und so in dem Stil.
Aber ich will fair sein, sie haben mir auch nichts getan.
 *kicher..kicher*
Selene hat immerzu überlegt, ob ich meinen Namen behalten darf, oder ob ich umgetauft werden muß. Stellt Euch mal vor, wir hatten Besuch. Jeder hat einen Zettel bekommen und da standen 2 Namen drauf...und dann hat jeder den Namen angekreuzt, den er besser fand.

              Ich heiße also jetzt endgültig :   Polaris

Na ja, ich kann damit leben.

23.01

 

Ohhhhh! noch mehr Neuigkeiten.
Seit gestern schenkt man mir ein wenig mehr Beachtung.
Noch nicht so viel, wie mir zustehen würde, aber man ist ja erst einmal mit Kleinigkeiten
zufrieden. Die sind ja schon schnuckelig , mal abwarten, wen ich mir da greifen kann.
Tschipi wollte ich schon soooo oft anpiepen, aber der flüchtet immer. Der ist aber auch eigentlich
schon alt.
Im Laufe der Zeit werdet Ihr noch viel von mir hören. Aber jetzt kommen noch ein paar Bilder.

 Ich bin schon  gewachsen ...p42

 

pca1..

Aber auch wenn der Callisto gemeckert hat, der ist doch ein echt süßer Junge

cal2 
und ein richtiger Schelm...der macht den
ganzen Tag Unfug.Der Süße ist aber auch sehr reinlich und putzt sich gründlich,auch an den
Füßchen. Der könnte mir wirklich gefallen.

p71

p40 .. das bin ich wieder, die Nuß ist cool, da kann ich drin schaukeln,und Knaulgrassamen sind da auch drin.
Glaubt   aber bloß nicht, dass ich die einzige bin. p41
p50

 

 Der Canopus macht sich auch gerne in der Kokosnuß breit,
der hält da glatt sein Mittagsschläfchen.
 *kicher* sieht echt lustig aus.  
ca1

ca2 ca3

                                   ca4

Unsere Kokosnuß ist schon so oft geschrubbt worden und beknabbert ,die hat bald gar
keine Farbe mehr , wir brauchen dringend eine neue, die anderen Nüsse sind viel zu klein.
Da kann ich gar nicht bequem drin sitzen.
Der Canopus ist echt auch schnuckelig.p70
p66 

p56 Die Weidenkugel ist genial zum Turnen
p58    Hier hat Callisto mich auf der Weidenkugel besucht,
aber ich glaube, der wollte bloß meinen Hirsekolben futtern. Ich bekomme nämlich
gerade extra etwas , weil ich 2 g abgenommen hatte. Aber inzwischen habe ich die schon lange 
wieder zugenommen.

Auf dem Bild sehe ich wirklich ziemlich dünn aus.
p57

hier nicht mehr..alles im grünen Bereich:
...........................p65

 Aber ich muß jetzt schlafen gehen...
gute Nacht sagt euch für heute
                                                 po3  Polaris

 
 
Seite zurück

 nach oben nach oben nach oben nach oben

nächstes Kapitel

 

Joomla templates by a4joomla