HP_Startseite_5.jpg

          

Es ist für mich einfach unfassbar. Nach den vielen Jahren meiner Wellensittichhaltung habe ich nun auch eine ziemlich dunkle Seite  kennen gelernt., und ich muss sagen, ich bin noch immer erschüttert, obwohl  inzwischen fast 2 Monate vergangen sind. Hier noch einmal alle Viere zusammen.



Helluin war von Anfang an ein klein wenig kleiner und auch zarter als sein Kumpels, aber er war immer munter und fidel, hat sich wacker durchgesetzt und war heiß umschwärmt.
Alle wollten  ihn zum besonderen Kuschelfreund.
Anfang November fiel mir auf, dass mein Riesenrabauke
Regulus ( der Grüne)den Kleinen  nicht mehr nur liebevoll verfolgt hat.
Helluin wurde zum Verfolgten, der sich kaum retten konnte. Egal, wohin er lief oder flog, Regulus war ihm auf den Fersen und ich musste die beiden auch trennen, weil Helluin einfach auf den Rücken geworfen wurde. Die Vögel waren regelrecht in einander verkrallt.
Ganz ehrlich, mir wurde das unheimlich und ich habe auch den  Rückzugskäfig schon für den kleinen  aufgestellt. 
Thabit ging ja auch immer allein rein, wenn es ihm zu viel wurde.
Am 08.11. das gleiche Bild. Am Nachmittag war ich nur kurz mal weg, und als ich nach Hause kam, lag mein Helluin unten in der Voliere in einer Ecke... mehr tot als lebendig.
Ich hab ihn aufgesammelt... Helluin war sehr schwach und halbseitig gelähmt.
Ich war einfach fassungslos. Nachdem er geschlafen hatte, war er wieder putzmunter, allerdings gelähmt.



Er wurde natürlich sofort umgesetzt.. ein kleiner Käfig und ganz ruhig
gehalten.







Am Montag früh sofort zu unserer Tierärztin.
Helluin war fröhlich und hat gezwitschert, auch gefuttert, aber er konnte sich eben auch nicht halten, fiel einfach immer um, weil der linke Flügel und das linke Beinchen  eben nicht mehr funktionierten.



Der kleine Patient bekam Vitamin B1 gespritzt..und viel Ruhe verordnet.
Ich war wirklich in so etwas ähnlichem wie Panik, denn am 18. wollte ich  nach Mallorca fliegen.
So hab ich dann auch schon mal abgesprochen, dass er zur Pflege zu Fr.Dr. gehen könnte, wenn er dann noch am Leben ist. Viel Hoffnung hat man mir nicht gemacht.
Am  Abend , d.10.11.  war ich voller Hoffnung. Helluin konnte 
mit seinem Füßchen schon wieder  ein wenig greifen. Saß sogar auf seiner  Schaukel im Krankenkäfig und hat gesungen...ich hab ihn raus genommen,um noch mal den Käfig zu putzen und auf dem Tisch war er richtig munter und ich musste aufpassen, dass er mir nicht runter knallt.
Glaubt mir, ich hab geheult, er wollte so gerne und fiel immer wieder um. Ein Bild des Jammers... und dann dabei das Gezwitscher ( schluchz).
Am 11. 11. früh lag Helluin dann tot im Käfig. Nachts hatte ich  nach ihm gesehen, da saß er auf der Schaukel.. und ich war hoffnungsvoll.
---------------------------------

Ich werde nie erfahren, ob der kleine Kerl   etwas ausgebrütet hat, und Regulus seinen Instinkten folgend, ihn deshalb gejagt hat, um seinen  kleinen Schwarm zu sichern.
Ob er  in seiner Angst dann gegen die Volierenwand geknallt ist , und sich ein Schädel-Hirn-Trauma zugezogen hat,
oder ob diese ganze Sache einfach  auch  passiert ohne diese Jagerei  wäre.... ich habe keine Ahnung.
Die TÄ hatte noch einen Abstrich gemacht  und auch Kotproben genommen. Die Laborergebnisse waren negativ.
 Ich war unendlich geschockt und traurig
--- ich bin auch jetzt , am 8. Januar  noch nicht fertig damit.
Völlig neu und  auch unerklärlich, die Tatsache, dass sein drei Kumpels sich gar nicht mehr um ihn gekümmert haben... sie waren fröhlich und laut. ES war, als hätten sie ihn schon vergessen, als er noch lebte.
Für mich ist nur tröstlich, dass Helluin wohl letztendlich schnell gestorben ist, und er lag völlig unverkrampft im Käfig.

     

ES kommen noch ein paar Fotos...schöne Erinnerungen an einen kleinen ,zarten Welli.....ein besonderes Vögelchen... 
mit seinen Freunden.


Helluin in meiner Hand.... am 8.11. am Nachmittag

 
Schmusen mit Tureis







Lebe wohl, mein kleiner lieber Helluin, ..

                       

Fliege kleine Vogelseele, du bist nun frei..


                      

 

                                           

 Bis zum Jahresende 2015 sind   ins Regenbogenland geflogen:  siehe Bild
      

 

Seite zurück

 

nach oben nach oben nach oben 

 

nächste Seite

 

 

 

Oktober 2015

 

 

 

 Regulus, schau mal aus dem Fenster, der Sommer ist vorbei, alles ist bunt 
und es regnet Blätter!
Ja, und  immer, wenn Selene nach Hause kommt, steht sie an der Voliere und er-
zählt uns, wie schön es draußen ist.
Wir bekommen Kastanien und Eicheln  gezeigt und in der Wohnung steht buntes Laub herum und es riecht so schön.

 

An den Wegen ,an den Wiesen
leuchten,wie auf grünen Fliesen
Bäume bunt und blumenschön.
Sind's Buketts für sanfte Riesen?
Geh nur weiter, bleib nicht stehn.

Blätter tanzen sterbensheiter
ihre letzten Menuetts.
Folge folgsam dem Begleiter. 
Bleib nicht stehen. Geh nur weiter.
Denn das Jahr ist dein Gesetz.
                         Erich Kästner

 

 

Aber der Sommer war auch schön, und wir wollen ja auch noch davon erzählen.
Unsere  Selene schleppt ja auch im Sommer alles mögliche von Wald und Wiese
hier an.Für uns ist das toll, weil wir dann auch jedesmal frische Gräser bekommen. Wir sind also immer bestens  informiert.  Im Nachbargarten  werden z.B.
das ganze Jahr über  Wildvögel gefüttert..
Hier kommt ein Bild, wo kleine Meisen  im Fenstergitter sitzen, denn auf dem Fensterbrett dahinter  liegen leckere Sonnenblumenkerne.
Ja, und dazu stehen noch  2 Futterhäuschen im Garten. Die Piepmätze  haben es hier wirklch
gut.
Selene will auch wieder ein Futterhaus aufstellen, da können wir dann auch 
zuschauen, wie unsere Singvögel-Freunde   futtern.
Im Garten  gibt es viele verschiedene Vögel... Blaumeisen, Kohlmeisen, Tannenmeisen, Kleiber, Dompfaffen, Mönchsgrasmücken, Amseln, Buchfinken,Spatzen und die schönen bunten Distelfinken. Sogar ein Buntspecht hat fleißig am Apfelbaum gearbeitet. Wir haben ihn klopfen hören, aber Selene hat ihn  auch gesehen.
Und hast du auch den Eichelhäher gesehen, der immer herumfliegt?
Du, der Distelfink oder auch Stieglitz ist zum Vogel des Jahres 2016 gewählt worden.
Wo hast du denn das schon wieder aufgeschnappt.
Ich passe eben auf,was hier so gesprochen wird im Zimmer.






     piep ,piep-- wo sitze ich?

 Du, Helluin, ich muss gerade an Pit denken.
Ach jaaa , der Pit!! Der kam  ja im August auch wieder zu uns, und diesmal
war er bis September da. das war echt lustig.
Die meiste Zeit hat er auf Selenes digitalem Blderrahmen gehockt und hat 
zugeschaut, wie die Bilder wechseln.

Ich finde, Pit war in diesem Jahr irgendwie anders. ER hat nicht so viel herumgeschrien ,und manchmal ist er zu Selene geflogen. 
Er hat uns auch nicht immer angefaucht.
Aber spielen kann man trotzdem nicht mit ihm.
Komm, wir haben ja noch viele Bilder. Selene hatte dauernd den Fotoapparat am Wickel.
Au jaaa... und.. hier kommt Pit.

Die halbreife Hirse hat Pit auch geschmeckt...

und ebenso das Keimfutter. So was kriegt er bei sich zu Hause ja auch nicht.



Helluin, hast du das eigentlich auch mit gekriegt?, wie der Pit zu Selene 
in ihr Essen gehüpft ist? Ich hätte mich weg lachen können. Und sie ist 
so geduldig und hat ihn einfach gelassen.
Ja, das war zum Piepen, aber ich muss dazu noch was sagen. Das  war wirklich eine Ausnahmesituation, Selene  hatte es eigentlich eilig und hat schnell mal'
gleich aus der Bratpfanne gefuttert...*kopfschüttel*
...und denn noch  auf dem Schreibtisch. Das tut man ja nun wirklich nicht, oder?
Neee, macht sie ja auch sonst nicht.Manchmal spinnt sie eben auch.





Ach lass doch!
Ich hab hier noch andere Fotos..
Pit wollte immer auf den Drucker, aber das durfte er nicht, und Selene hat
den Drucker dann einfach abgedeckt.

  

Manchmal hat Pit auch bei Selene auf der Schulter gesessen oder hat sich von ihr mit Brötchen füttern lassen.





ES war jedenfalls irgendwie eine lustige  Zeit mit ihm.

Aber wenn ich gaaaaanz ehrlich bin, ich war dann auch wieder froh, als wir allein waren. 
Hast ja Recht , trotzdem..ich mag ihn..


tschüß Pit  und du kommst im nächsten Jahr doch ganz bestimmt wieder, oder??? Bleib schön gesund!

Regulus , wir  müssen mal wieder zu den anderen, sonst denken die, wir sich ausgewandert.  Tureis oder Luinil können ja dann den Rest noch berichten.

Du hast Recht---- also komm.
tschüüüüßi ..und bis demnächst mal wieder
Euer Helluin und Regulus.
                                        



 

Seite zurück

 

nach oben nach oben nach oben klwe

 

nächste Seite

 

 

....
Huhuuuuu... ich bin der kleine Neuling, und ich heiße Tureis.
Wie alle anderen habe ich einen  Sternen_Namen. Meiner ist aus dem Sternbild
" Kiel des Schiffes" und bedeutet  " kleiner Schild".
Ich bin ein Standartsittich normal grau. 

Juchuuuu---- ich habe sogar schon einen Ausweis,ganz frisch noch.
 

Toll,oder?

Wie ich inzwischen weiß, bin ich in unserem Urlaubsquartier dazu gekommen.
Na jaaa, ich hatte mich  schon gewundert, die anderen haben immer von einer
"Villa Luna" erzählt und von einem Kletter-/Spielbaum  ,
da war aber nichts zu sehen.

Aber dann! Wir wurden in einen kleinen Käfig gesteckt, das war gruselig, aber Helluin
hat mich gleich beschützt.
Und dann gab es für ich eine Menge zu staunen und zu gucken. 
Meine Freunde waren zuerst ja ein bisschen  ängstlich, denn auch für sie war alles
neu, denn während wir im Urlaubsquartier waren, ist Selene  umgezogen.
Für mich war alles super, ich war auch der Erste, der sich raus getraut hat.

 



Hier bin ich oben auf der Voliere und erkunde mal, was es dort zu knabbern gibt.
sehr seht lecker-- aber was mag da sein???
Tureis, das sind Knaulgrassamen. Die mögen wir alle sehr gerne.
Stimmt, da könnte ich mir den Bauch voll schlagen ...

 


...und ganz frische Gräser hab ich auch gefunden... sooooo  lecker!
Man hat mir erzählt, dass Selene jeden Morgen los wandert und frisches Gras
für uns sammelt.



Fast eine  ganze Woche sind die anderen 3 gar nicht aus der Voliere gekommen, 
und dann zuerst auch nur immer alle dicht beisammen.
Ich hab bloß immer Gemecker gehört, dass alles so neu ist und so fremd...
Für mich war es super toll.
Hier sitzen wir alle zusammen in dem Kletterbaum.
Stellt euch mal vor, da habe ich Hirse gefunden!!!.. mir geht es hier so gut, und ich freue mich, dass ich hier bin.




Für mich beginnt hier ein völlig neues und lustiges Wellileben.
Mal sehen, wie es weitergeht ---
ich lasse  mich gerne überraschen und ihr hoffentlich auch. 
Ich melde mich bald wieder, wenn ich darf. Wir wechseln uns ja hier immer ab.
Sag ich also erst einmal--- tschüüüüß    

Euer Tureis und auch noch ganz viele Grüße von meinen Freunden.

        

 

Seite zurück

 

nach oben nach oben nach oben klwe

 

nächste Seite

 

 



Hallo Freunde,
ich muss euch unbedingt etwas erzählen,und ich bin mächtig stolz auf mich.
Am 14. 08. war ich schon 6 Monate alt und  ich habe mein erstes Zeugnis 
bekommen.
Schaut mal..und dann sagt mir, ob ich nicht allen Grund habe, mich zu freuen.


Alle haben sich mit mir gefreut und von Selene gab es auch Glück-
wünsche und ein Festmahl dazu.
Mein Lehrer  Helluin,  ist auch ganz glücklich.


Wir beide sitzen jetzt viel zusammen und ich mag Helluin unheimlich gerne.



Das war soooo ein schöner Tag hier in der Villa.

Du Luinil,  kann ich Dich mal was fragen?
Klar,Tureis, immer los..
Ich habe noch nie deinen Ausweis gesehen, hast du gar keinen bekommen?


Doch du kleiner Schlauberger, ich habe sogar einen ganz ganz neuen..
hier kuck mal..



Ohhh,  toll, jetzt haben wir alle einen. Ist ja auch wichtig.
Feiern wir jetzt alle zusammen noch ein bisschen?
    




 Klar feiern wir, das kannst du gleich noch singen üben, denn bei so
einem tollen Zeugnis  muss unbedingt das zensur in Singen auch verbessert
werden.
Wenn man deine Noten sieht,könnte man ja glatt neidisch werden.


Nein, Regulus , das brauchst du nicht, du bist auch ein ganz toller Freund, sein mal
nicht traurig, jeder ist eben anders, und du warst eben ein sehr stürmischer  kleiner Rabauke.  Und siehst du, inzwischen bist du auch ruhiger und einganz toller Kumpel.
Ach Helluin, du bist immer soooooo lieb zu allen.
Jeder will dich als besten Freund haben..
Regulus, ich bin euer aller bester Freund, und nun komm, wir wollen den Erfolg von unserem Küken feiern


Ausserdem habe ich gesehen, dass du dich jetzt ganz besonders gut mit Luinil verstehst... ist doch klasse.

Jaaaa , den Luinil mag ich ..ist ein schmuckes Kerlchen.



Halloooooo, das passt doch super, Helluin und ich, und  Luinil und  Regulus..







Ihr habt ja alle recht, es ist schön, dass wir uns alle vier so gut verstehen und
jetzt  lasst uns feiern.




Hallo kleiner Tureis, ich möchte dir auch noch viele gute Wünsche mit
auf den weiteren Weg geben und bleib mir ja schön gesund und so fröhlich.
Bist ein ganz ganz Süßer----
ihr anderen natürlich auch. Spielt und singt und feiert Party..
ich mag euch alle ganz doll.

  

                                               

 

Seite zurück

 

nach oben nach oben nach oben klwe

 

nächste Seite

 

 

 

 Regulus, Luinil.......hört mal her..
Ich bin jetzt hier der Älteste, und darum werde ich es übernehmen und   das traurige Kapitel  schreiben.
ES wird Zeit, dass wir uns von Thabit verabschieden..
Selene!, bist du auch bereit?
Ach Helluin, nein,bereit bin ich nicht, aber es muss ja sein...also, ich bin auch da. Wo ist das Küken? 
Der Kleine hat sich versteckt..Lass ihn ruhig, er hat ja Thabit nicht mehr kennen gelernt.

Am 21. 05. 2015  ist unser Freund Thabit  in Neuhausen von  unserem Urlaubsquartier aus zu seinem gro´ßen Flug ins Regenbogenland aufgebrochen.Wir wußten ja , dass es ihm nicht sooo gut geht, und Selene hatte  für ihn auch noch extra Knaulgras mitgegeben..
..aber dass es so schnell gehen würde, dass er gar nicht mehr mit nach Hause kommen kann, dass hätte ich auch nicht vermutet. Es tut mir in der Seele weh, dass er  von zu Hause weg war, als er gestorben ist.
Selene , wir waren aber bei ihm, und du weißt ja , ich habe ja immer auf ihn aufgepaßt. Er war nicht allein.
Du, und die Renate hat ihn draußen zwischen ihren Rosen in ein Grab gebettet.
Sie war auch ganz sanft mit ihm und hat ihn noch gestreichelt.


Komm , lass uns noch ein paar schöne Bilder  einstellen,  ...
Das machen wir, kleiner Helluin


Das war bei einem Sonntagsfrühstück, Thabit hat ja auch sooooo gerne
halbreife Hirse geknabbert.


... ich war so gerne bei ihm;
Regulus war ja immer eifersüchtig, aber ich mochte den Thabit auch ...
Ja, Helluin, aber Thabit hat auch lange gebraucht, er war  gerne ganz für sich,besonders auf seinem geliebten Baumstück.

 

 

 Keimfutter-- mmmmmh...


eine kleine Fotospielerei----

 Thabit & Freunde

 Lebe wohl kleiner Thabit , kleiner gefiederter Freund , leider durftest du nicht sehr alt werden, nur gerade mal 3 Jahre alt.

Du warst ein ganz ganz besonderer kleiner und so stolzer Wellimann.
Wir werden dich hier sehr vermissen...und in meinem Herzen wirst du weiter leben.

 

                   

Flieg kleine Seele, du bist nun frei, und einmal sehn wir uns wieder.


 

 


 

 Leb wohl, Thabit.
 Im Regenbogenland geht es dir sicher gut....

Deine Freunde   Helluin ,  Regulus, und  Luninil 

 

Seite zurück

 

nach oben nach oben nach oben klwe

 

nächste Seite

 

 

Joomla templates by a4joomla