Hallöchen, 
der Pollux hat ja schon angekündigt, dass ich den ersten neuen Artikel schreiben soll.
Piep..welch eine  Verantwortung , aber das ist nun einmal unser Schicksal als
Welliredakteur.  Leider sind die heutige Nachrichten zwar wichtig aber nicht lustig.

Dem aufmerksamen Leser ist sicher auf unserem neuen Titelbild aufgefallen, dass  sich etwas
verändert hat.
Am 28.April 2014 hat uns der liebe  kleine Alkor verlassen.


Es ging alles so schnell, dass wir es kaum fassen konnten. Zum Glück war er nicht 
lange krank und musste leiden, das ist  aber auch das einzige, was gut ist. Alkor
wollte noch unbedingt zu Selene , und bei ihr ist er dann auch zu seinem letzten
großen Flug aufgebrochen. Wir anderen waren an dem Tag mucksmäuschen still,
es war ja auch so eine traurige Stimmung.
Unsere Selene  war total fertig mit der Welt , die beiden haben doch so an einander
gehangen. Alkor war ja  fast immer bei ihr , wenn sie im Zimmer war.
Es war ein einziges Bild des Jammers, als er  dann leblos in  ihren Händen lag.
Thabit, mein Kleiner, dass ist jetzt mein Part.
Ja, es war einfach nur schrecklich, mein kleiner Alkor war mir wirklich
sehr ans Herz gewachsen. Er war ja auch so  unglaublich zahm und anhänglich,
der Lütte wollte einfach immer dabei sein, beim Basteln sprang er immer auf der
Arbeitsplatte herum, wenn ich am Laptop schreiben wollte ,hüpfte Alkor auf der
Tastatur herum.BeimLesen, musste er auch unbedingt das Buch begutachten
und "umblättern".
Und wenn das alles nicht war, saß er hier auf dem Tisch und hat alles inspiziert, hat
gespielt, oder er saß auf meiner schulter und hat geschmust.
Ich hänge ja an allen meinen gefiederten Freunden, aber   als Alkor ging, hat es
mir schier das Herz gebrochen.

Alkor,du kleiner ,lieber  Freund, denn das warst du,   .. du fehlst mir so sehr.
Lebe wohl ,kleiner Süßer. Einmal werden unsere Seelen sich wiedersehen und sie
werden sich erkennen.
                                          .

Aber  ich habe  jetzt noch Fotos, die noch einmal den kleine Kerl  in Eure Erinnerung rufen sollen,
so lustig , wie er war.


 Alkor will auch basteln.

 -- bei Selene
..mit dem Schnabel am Daumen
klappern, das macht Spaß. Das hat Alkor sehr oft gemacht.
  

 scheint interessant zu sein
 
das muss sortiert werden
 
der Schal muss geordnet werden

    

______________________________________________________________________________

Und 2 Wochen später die nächste Katastrophe. Selenes Tränen waren
noch gar nicht ganz trocken, da  ist unser kleiner Arktur dem  Alkor gefolgt.
Es ist wie verhext.. die beiden sind zusammen zu uns gekommen und fast
auch zusammen gegangen. Ihr habt sicher eine Vorstellung, dass wir alle hier sehr sehr traurig
waren. Wer soll denn das aushalten??, ,keine Selene und auch keinWellifreund ..
Arktur, mein kleiner süßer Brunnenwächter. Du warst zwar nicht  zahm und hast dich
 immer ein bißche im Hintergrund gehalten , hast oft einfach nur dem bunten
Treiben zugesehen, aber wir alle hatten dich genauso lieb. Dein  liebster Platz war
der Zimmerbrunnen. Wie ein kleiner Wasserwelli.
Drüben im Regenbogenland hast du deinen Freund Alkor wiedergesehen und ihr beide
habt euch sicher viel zu erzählen gehabt.
Leider warst du in der letzten Zeit deines Lebens doch ziemlich krank und warst dann auch recht
schwach. Und gerade ,als ich dachte, es wäre geschafft, hast du kapituliert und bist  für immer
eingeschlafen.  Du hattest schlimme Bakterien,und davon  gleich 2 verschiedene  Arten.
Auch du kleiner Arktur, warst einer meiner gefiederten Freunde und es hat viel Spaß
mit dir gegeben. Lebe wohl, kleine Vogelseele, du bist nun frei --und auch du  fehlst  mir so sehr.

Selene, warte, ich hab doch hier auch Bilder von Arktur, die muss ich unbedingt noch zeigen.
Arktur, wie er leibt und lebt.
  na?, was ist los?
  im Gespräch


 zusammen mit Alkor
 mit Pollux
 lecker
Vogelmiere.

   kleiner Arktur, diese Kerze brennt zum Andenken an dich und an
Alkor.
Wir denken an euch beide und werden euch nie vergessen.

                         

Es war ein schlimmer April , Ostern kam ja auch, aber wir waren alle viel
zu traurig, um eine zünftige Welliparty  zu feiern.

Für jetzt sag ich mal tschüß, und ich verspreche, es geht  deutlich fröhlicher weiter..
Seid gespannt und  lasst euch überraschen.

Euer Thabit  und alle Freunde  und Selene.
        

 

Seite zurück

 

 

nach oben nach oben nach oben klwe

 

nächste Seite

 

 

 



Joomla templates by a4joomla